mangafilm.net

Summer Wars (2009)

Animation und Manga-Film aus Japan.

Fakten
Originaltitel: Samâ wôzu
Herstellungsland: Japan (J)
Drehjahr: 2009
Länge: 110 Min.
Kinostart: 12.08.2010 (weitere Kinostarts am 12.08.10 auf kinostarts.net)
Genre: Animation und Manga-Film
Jugendfreigabe: 12
  
Darsteller: kA
Regie: Mamoru Hosoda
Drehbuch: Satoko Okudera
Website: kA
Handlung

In der Zukunft hat eine Erfindung namens OZ es möglich gemacht, virtuelles Leben mit dem realen zu verbinden. OZ ist eine Internetwelt, in der man per Avatar alles machen kann, was man zum Leben braucht. Kenji ist Student, ein Mathefreak und Teilzeitadministrator von OZ. Eines Tages überredet ihn Natsuki, seine heimliche große Liebe, mit ihr zum Geburtstag ihrer Großmutter zu fahren und dort so zu tun, als wäre er ihr Freund. Nach ihrer Ankunft erhält Kenji eine SMS mit einem mathematischen Rätsel. Er verbringt die halbe Nacht mit dessen Lösung. Als er am nächsten Morgen erwacht, ist alles anders. Kenjis Avatar wurde gehackt und hält sich an keine der OZ-internen Regeln. Durch die Verbindung von realer Welt mit OZ kann der wildgewordene Avatar nun tatsächlich die Welt beherrschen.

Über den Film

"Summer Wars" wurde bereits sehnsüchtig erwartet und ist seit dem 12.08.2010 in den Kinos zu sehen. Die Originalfassung trägt den Titel "Sama wozu". Freunde vom Genre 'Animation' sagten über den Film, dass er trickreich, wirklichkeitsnah und unterhaltsam ist. Die Handlung in "Summer Wars" stammt aus dem Drehbuch von Satoko Okudera, und die Regieanweisungen dieses 110-minütigen Films erteilte Mamoru Hosoda. Diesen Film hat man 2009 in Japan produziert. Die Altersfreigabe für "Summer Wars" ist in Deutschland ab 12 Jahren. Ausführliche Informationen finden Sie unter imdb.com.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Summer Wars".

DVD, Blue-Ray & Video

"Summer Wars" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Summer Wars" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Mangafilme gefallen: